“In a Heartbeat”

If you spent one second on the internet in these last few days you have already seen the short film I am about to tell you about. If you haven’t, please continue reading.

“In a Heartbeat” has taken the internet by storm. The short film, written and directed by Esteban Bravo and Beth David, is not only beautifully animated but also wonderfully written.

It tells the story of Sherwin, a shy boy waiting for his crush Jonathan to arrive at school. As he hides in a tree and waits for Jonathan to pass by, his overeager heart literally pops out of his chest and develops a life of its own. Chasing after his heart and thus after his crush he is in for some heartbreak but eventually might just get exactly what he wishes for.

The short, which was funded by a Kickstarter campaign and produced by Ringling College of Art and Design, received overwhelming praise not only for its animation but also for its heartwarming plot and positive message and reveiced over 23 million views on YouTube so far.

On the “In a Heartbeat”-blog you can also get some background information, like original drawings or a Spotify playlist curated by the creators of the short featuring music that reminded them of the film and songs they listened to while working on it. So if you’re in need of a heartwarming little love story make sure to check it out below. And give the playlist a listen, believe me, it’s worth it! ❤

DEU//

Wenn ihr in den letzten Tagen auch nur eine Sekunde im Internet verbracht habt, dann konntet ihr wahrscheinlich nicht umhin über den Kurzfilm zu stolpern, über den ich jetzt schreiben werde. Wenn ihr ihn allerdings tatsächlich noch nicht gesehen habt, dann lest bitte weiter.

“In a Heartbeat” hat das Internet im Sturm erobert. Der Kurzfilm entstammt der Feder von Esteban Bravo und Beth David, die auch Regie geführt haben, und ist nicht nur wunderschön animiert sondern auch wundervoll geschrieben.

Der Film erzählt die Geschichte von Sherwin, einem schüchternen Jungen der auf dem Schulhof auf seinen Schwarm Jonathan wartet. Als er sich in einem Baum versteckt und darauf wartet, dass Jonathan vorbei geht, springt ihm sein übereifriges Herz wortwörtlich aus der Brust und entwickelt ein Eigenleben. Sherwin, der jetzt gezwungermaßen nicht nur seinem Herzen, sondern auch noch seinem Schwarm folgt, muss sich auf ein gebrochenes Herz gefasst machen, aber kriegt am Ende vielleicht doch genau das, was er sich gewünscht hat.

Finanziert wurde der Film durch eine Kickstarter-Kampagne, als Produzent fungierte das Ringling College of Art and Design. Auf YouTube hat der Film bereits über 23 Millionen Klicks bekommen, Kritiker loben ihn nicht nur für die gelungene Animation sondern auch die herzerwärmende Story und die positive Botschaft.

Auf dem “In a Heartbeat”-Blog könnt ihr noch einige Hintergrundinformationen bekommen, wie zum Beispiel Originalzeichnungen oder eine Spotify-Playlist von den Machern des Films mit Musik die sie während der Produktion gehört haben und die sie an den Film und die Charaktere erinnert. Ihr wollt mal wieder eine wunderschöne Liebesgeschichte sehen? Dann schaut euch den Film oben an und hört euch danach direkt die Playlist an. So schön! ❤

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s